Berichte 2016  

German Open Medaillen für M. Vitz & L. Terörde

vom 24.09.2016:


German Open Medaillen für M. Vitz & L. Terörde

 

Bocholt / Gelsenkirchen

Am letzten Wochenende fanden die German Open des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes, das wohl bekannteste und größte  Ju-Jutsu / Jiu-Jitsu Turnier  im Fighting, Duo und BJJ/ Ne-Waza in Deutschland in der Veltins Arena auf Schalke statt. Gleichzeitig wurden im Rahmen des weltgrößten Turniers die JJEU Europameisterschaften der U18 ausgetragen. An den zwei Tagen kämpften ca. 1400 Ju-Jutsuka aus 22 Ländern auf 12 Matten fast 20 Stunden um Titel und Medaillen. In der Damen / Herren und U21 Klasse ging es zusätzlich noch um Punkte in der Grand Slam Wertung für die JJIF Weltrangliste.

Vom SC Budokan Bocholt erkämpfte sich auf der German Open in der U15 Maximilian Vitz +66kg Silber und Luisa Terörde -44kg Bronze. Mit zwei weiteren fünften Plätzen für Justin Allenstein U18 -55kg und Rieke Stening U21 -55kg gingen die GO erfolgreich zu Ende.


Mit einem 5.Platz endete auch für Lukas de Ruiter der erste Start auf der JJEU Europameisterschaft in der U18 plus 81kg. Das BBV berichtete am Mi. darüber.


Der Vereins- und Stützpunktrainer Jürgen Hatzky stieß mit der Betreuung und dem Coaching am Wochenende an seine Grenzen. Es gab mehrmals die Situationen, dass zwei seiner Schützlinge gleichzeitig auf einer der 12Matten gleichzeitig kämpften oder seine zu betreuenden Kämpfer bis zu 5 Stunden in  ihre Gewichtsklasse kämpften und die aushängenden Wettkampflisten kurz vor den Kämpfen noch einmal neu gesetzt wurden ohne das die Trainer informiert waren.

Der SC Budokan Bocholt war mit 7 Ju-Jutsuka zur German Open angereist.


Alle hatten sich durch Zusatztraining im Ausdauer und Kraftbereich sowie in den drei Parts, die da sind Part I Distanzkampf =  Schlag- und Tritttechniken, Part II Infight = Wurftechniken als Angriff-, Konter- oder Kombinations-techniken und Part III Bodenkampf = Halte-, Hebel- und Würgetechniken, zum Teil intensiv vorbereitet. Leider konnten diesmal einige Kämpfer aus verschiedenen Gründen ihr Potential nicht immer abrufen. Umso erfreulicher waren dann die erste Medaille  in der U15 für  Maximilian Vitz +66kg Silber hinter Claudio Vallarelli (Italy). Nach einem verlorenen Eröffnungskampf und dann 3 gewonnen Kämpf in Serie alle vorzeitig mit 14:0 Punkten. Für die Mädels erkämpfte sich die zweite Bronzemedaille, ebenfalls in der U15, die Newcomerin  Luisa Terörde -44kg. Nach einem gewonnenen und einem verloren Kampf mußte sie als Poolzweite im Halbfinale gegen die spätere GO Siegerin Juliana Grübl aus BY antreten. Hiergegen war die Bocholterin Luisa Terörde chancenlos und freute sich anschließend über ihre erste Bronzemedaille auf der DO.

 

Leider knapp an einer Medaille vorbei erkämpfte sich in der U18 einen beachtlichen 5.Platz Justin Allenstein -55kg und Rieke Stening U21 -55Kg. Für den SC Budokan Bocholt  gingen in der U15  noch zwei 9.Plätze an Janik Wilting -66kg und Eliza Dogani -57kg. Joschua Voßhenrich -50kg und Domenik Grobe -45kg konnten sich in ihren stark besetzten Gewichtsklassen nicht unter die besten 10 platzieren.

Nach diesem super Eventwochenende war der Vereins- und Stützpunktrainer Jürgen Hatzky mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlingen sehr zufrieden und bietet für die nächsten Turniere und Meisterschaften weiteres Zusatztraining an. Das nächste Turnier ist der Pader Cup in Paderborn am 12.11.2016.                                             Ein Dankeschön an unsere Pressesprecherin Yvonne Allenstein und unterstützenden Fans. Einen lieben Gruß an den Trainer Oliver Haider vom Kampfsportclub Dragonfighters Brickenneudorf, der Justin in Österreich gut auf die GO 2016 vorbereitet hat.