Berichte 2016  

Sportlerehrung vom SC Budokan Bocholt und NWJV

vom 16.12.2016:

Sportlerehrung vom SC Budokan Bocholt und NWJV

Bocholt / Leverkusen In der letzten Woche  ehrte der SC Budokan Bocholt seine erfolgreichsten Sportler in diesem Jahr aus den Abteilungen G-Judo, Judo und Ju-Jutsu. Bei den G-Judoka waren das Tom Doering, Andrea Kuhne, Patrick Barendonk und Christoph Vriesen. Aus den vielen Nachwuchs Judoka wurden Colin Wolff und Joschua Voßhenrich ausgezeichnet und Janik Wilting erhielt einem Technikerpreis.



Nach dem Abschlußtraining der G-Judoka im LLSTP Leverkusen, am Tag danach, wurden die besten G-Judokas 2016 aus NRW nach der Rangliste  in der Wettkampfklasse 1 und 2 bei den Männern und Frauen mit Pokalen aus den Händen von Vizeweltmeister Karl-Richard und Vizeeuropameister Johannes Frey besonders geehrt.  Der SC Budokan Bocholt  konnte in drei von vier Möglichkeiten jeweils den 2.Platz belegen durch Christoph Vriesen WK 2 Männer, Andrea Kuhne WK 1 Frauen und Patrick Barendonk WK 1Männer.                                                                                                           

Die letzten harten Trainingseinheiten in diesem Jahr holten sich von den Nachwuchs Judoka des SC BB Joschua Voßhenrich, Janik Wilting, Colin und Devin Wolf auf dem Tageslehrgang zum Vorbereitungslehrgang für die Talentsichtung und dem  Abschlusslehrgang für alle Judoka des Bezirks Münster der U15 in Riesenbeck ab.                                                               

Die Ehrungen vom SC Budokan Bocholt nahm der 1. Vorsitzende Jürgen Hatzky an einem Sportnachmittag im LLSTP NRW in Bocholt vor. Im Rahmen der Feier waren die Sportler der Abteilungen Judo, G-Judo und Ju-Jutsu zahlreich vertreten um die zu ehrenden Sportler zu  feiern. Jürgen Hatzky blickte in seiner Ansprache, rückblickend auf das Jahr 2016,  auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück und bedankte sich bei allen anwesenden Sportlern für ihre Unterstützung als Trainingspartner, Trainern die ihr Trainerwissen immer wieder aktualisieren und erfolgreich  weitergeben und auch die Eltern die uns ihre Kinder anvertraut haben und sie mit dem Breitensport und  einige im Leistungssport groß werden sehen und das dann fördern in vielerlei Hinsicht.  Anlass  für  eine Sportlerehrung gab es 2016 viele, denn die Sportler des SC Budokan Bocholt haben sich und den Verein über die Stadtgrenzen auf Bundesebene und in einigen Teilen  Europas würdevoll vertreten und immer um die Medaillenränge mitgekämpft. In den Disziplinen Judo / G-Judo / Ju-Jutsu haben sie Gold-, Silber- und Bronzemedaillen auf Stadt-, Kreis-, Bezirks-, Landes-, Westdeutschen-, Deutschen-, Internationalen Deutschen- Meisterschaften & Britisch- Open- und Europa Meisterschaft. Geehrt wurden im Judo Joschua Voßhenrich und Colin Wolf, im G-Judo Tom Doering, Andrea Kuhne, Patrick Barendonk und Christoph Vriesen und im Ju-Jutsu, ist der zur Zeit einzige Bundeskaderkämpfer  im SCBB, Lukas de Ruiter. Einen Technikerpreis 2016 gab es noch für Janik Wilting, alle anderen erhielten eine Ehrenurkunde und ein Präsent.                                                                                                  

Einen Tag nach der Vereinsehrung gab es für die 3 G-Judoka Kuhne, Barendonk und Vriesen die nächste Ehrung auf Verbandsebene im LLSTP Leverkusen. Hier reiste LLSTP Trainer Jürgen Hatzky mit seinen  Bocholter Kaderathleten zum traditionell Landeskader  Abschlußtraining, Ranglistenbekanntgabe 2016 von NRW und anschließender Weihnachtsfeier. Das Training leiteten zwei Weltklassejudokas nämlich der amtierende Vizeweltmeister und Olympia-Fünfte Karl-Richard Frey mit seinem Bruder Johannes, Vizeeuropameister der Junioren. Nach dem gemeinsamen Aufwärmtraining  demonstrierten die beiden einige Judotechniken darunter ihre Spezialwürfe, wobei deren Schnelligkeit und Präzision nicht nur bei den G-Judokas großes Erstaunen hervorrief.


Anschließend durften die G-Judokas einzelne, von den beiden Brüdern langsamer demonstrierte Techniken, erraten. Höhepunkt der Veranstaltung für alle G-Judokas war sicherlich der Reihenkampf mit den Brüdern Frey. Die beiden Weltklassejudoka ließen sich auch von dem einen oder anderen G-Judoka mit einer Judotechnik bezwingen.

    

 


Zum Abschluß des Trainings wurde die Rangliste der besten G – Judokas in NRW bekannt gegeben. Die besten Drei bei den Frauen und Männern in der Wettkampfklasse 1 und 2 wurden mit einem Pokal aus den Händen von Vizeweltmeister Karl-Richard und Vizeeuropameister Johannes Frey besonders geehrt. Vom SC Budokan Bocholt erkämpften sich jeweils den 2.Platz in der WK 1 Andrea Kuhne und Patrick Barendonk. In der WK 2 sicherte Christoph Vriesen den 2.Platz und Pokal dafür. Ein gemeinsames  Foto krönte diesen Abschlußlehrgang. 


Ein großes Kompliment ging an die Brüder Frey von Seiten vieler Eltern und Zuschauern, mit welcher Unbefangenheit die Spitzenathleten mit den G – Judokas umgingen.          

Den letzten Lehrgang in diesem Jahr hatte die Nachwuchsjudoka U15 vom SC BB auf ihrem Plan. Es war der Abschlusslehrgang für alle Judoka des Bezirks Münster und auch Vorbereitungslehrgang für die Talentsichtung im Vielseitigkeitswettbewerb am 14.01.2017 in Münster für die JG  2005 – 2003 unter der Leitung der Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe.


  

Wieder hat sich Jürgen Hatzky mit Joschua Voßhenrich, Janik Wilting, Colin und Devin Wolf auf den Weg gemacht um das Trainingskonzept kennen zu lernen um es im Vereinstraining in Zukunft  mit einzubauen. Ca. 50 Judoka aus dem Bez. Münster trainierten mehrere Stunden, die von den Landestrainern ausgesuchten Übungen für die judorelevanten Fähigkeiten bzw. Fertigkeiten (Koordination, Beweglichkeit, Kraft, Technik und Ausdauer).
Diese fünf Bereiche werden bei dem Wettbewerb geprüft und zu einer erfolgreichen Teilnahme muß man die Mindestpunktzahl 75 von 100 Punkten erreichen.  Erschöpft aber an Erfahrung wieder einiges mitgenommen kann das neue Jahr kommen.