Berichte 2017  

Maximilian Vitz Vize DM 2017 im JU-JUTSU

vom 27.05.2017:


Maximilian Vitz Vize DM 2017 im JU-JUTSU

2x Bronze für Justin Allenstein und Lukas de Ruiter

 

Bocholt / Delmenhorst

Am letzten Wochenende fand die erste  Deutsche Schülermeisterschaften U15 & U18 im Ju-Jutsu in den Disziplinen Fighting und Duo für die Stilarten Ju – Jutsu und Jiu – Jitsu 2017 in Delmenhorst  (Niedersachsen) statt. Für diese Meisterschaft waren die ersten vier Kämpfer  und Kämpferinnen in den einzelnen Gewichtsklassen der Gruppen – Meisterschaft  Nord, Ost, West und Süd qualifiziert. Aus ganz Deutschland waren Sportlerinnen und Sportler aus knapp 100 Vereinen angereist, um den jeweiligen Sieger  auf 4 Matten ihrer Klasse zu ermitteln. Die Veranstaltung von über 11Stunden  ging für alle Beteiligten, auch wegen der enormen Hitze an diesem Tag, an die Grenzen der Belastbarkeit. Für den LLSTP NRW unter der Leitung des Landesleistungsstützpunkt NRW Trainer Jürgen Hatzky in Bocholt gab es zum Schluß für den SC Budokan Bocholt  in der U18 Silber für Maximilian Vitz +81kg und 2x Bronze für Justin Allenstein -55kg und Lukas de Ruiter +81kg. Auch  Nils Owsianny -66kg vom SV Velen-Reken, der regelmäßig im LLSTP zusätzlich trainiert, erkämpfte sich seine erste Silbermedaille auf einer JJ DM.

 

Vom SC Budokan Bocholt hatten sich in der U18 Dominik Grobe -50kg, Justin Allenstein -55kg, Calvin Hiller -81kg, Maximilian Vitz +81kg und Lukas de Ruiter +81kg auf der Gruppenmeisterschaft West in Maintal für die DM in Delmenhorst im Fighting qualifiziert. Zum ersten Mal richtete der DJJV eine Deutsche Schülermeisterschaft für die U15 am gleichen Tag aus. Hierfür hatten sich vom SC Budokan Bocholt ebenfalls auf der Gruppenmeisterschaft West Thalia Nascimento Steinkamp -44kg, Laura Hegemann -52kg und Eliza Dogani -63kg qualifiziert.

Warum ist der Ju Jutsu Kampf für Aktive und Zuschauer so interessant und spannend? Ju Jutsu Wettkampf ist die einzigste vom Internationalen Olympischen Comites (IOC) anerkannte Kampfsportart, in der in Part I im Distanzbereich ( Schlag- und Tritttechniken ) und im Infight Part II Wurftechniken und Part III Bodentechniken, bestehend aus Halten-, Hebeln- und Würgetechniken ) gekämpft wird. Nur wer in allen drei Parts einen Ippon  2 Punkte) sich erkämpft, kann den Kampf vorzeitig beenden. Ansonsten geht der Kampf über 3 Minuten und der Punktabstand entscheidet über Sieg oder Niederlage.


Nach der offiziellen Eröffnung mit dem Abspielen der Nationalhymne startete der SC BB in der U18 die Gewichtsklasse -55kg mit Justin Allenstein  und Dominik Grobe. Im ersten Kampf traf Justin Allenstein gleich auf den späteren DM Simon Fukas (VfL Westercelle). Nach anfänglich ausgeglichenem Kampf  verlor Allenstein doch vorzeitig mit 14:0 Punkten. Der Weg in der  Trostrunde führte dann über einen 14:0 Punktesieg gegen Pascal Spies (B-S Rhede).

Im kleinen Finale stand Justin Allenstein gegen Nils Richter (BSC Bushido-Ryu Gelsenkirchen). Nach einem spannenden Kampf gewann Justin Allenstein mit 17:3 Punkten seine erste Bronzemedaille auf einer  DM.    

Mit 500 Gramm Übergewicht startete Dominik Grobe ebenfalls in der -55kg Klasse. Nach zwei verlorenen Kämpfen gegen Traupe (TKW Nienburg) und Spies (B-S Rhede) schied der Bocholter vorzeitig aus.

Auf der ersten DM kam für Calvin Hiller -81kg nach einem gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen ein verdienter 5.Platz heraus.

In der +81kg Klasse hatten sich mit Maximilian Vitz und Lukas de Ruiter zwei SC BB Kämpfer für die DM qualifiziert. Im Pool A erkämpfte sich Vitz mit drei vorzeitigen gewonnenen Kämpfen mit 14:0 Punkten gegen Hollmann (DTV Delmenhorst); Vasiljevic (AMTV Hamburg) und Reidel (Arashi Sindelfingen) den Poolsieg und stand damit im Finale. Im Pool B startete Lukas de Ruiter mit einen schnellen Sieg 14:0 Punkten vorzeitig gegen Niklas Henke (KSG Arashi). Im Kampf um den Poolsieg trafen die beiden Bundeskaderkämpfer Lukas de Ruiter und der amtierende DM Henry Schwerdtner  auf einander. Beide Kämpfer kennen sich aus vielen Bundeskaderlehrgängen und das spiegelte sich auch in diesem Poolendkampf wieder. Nach 3 Minuten stand es denkbar knapp 5:3 Punkten für Schwerdtner und für Lukas de Ruiter war das die Bronzemedaille. In seinem 1. Finale U18 auf einer DM stand Maximilian Vitz nun dem amtierenden Deutschen Meister  gegenüber. Doch gegen den routinierten Schwerdtner  verlor  Vitz mit 14:0 Punkten vorzeitig und erkämpfte sich die Silbermedaille. Die gezeigte Leistung an diesen Tag veranlasste den Bundestrainer der Männer U18 Andreas Kuhl, Maximilian Vitz eine Einladung für den nächsten Sichtungslehrgang in den Bundeskader mitzugeben. Da die beiden Bundeskaderkämpfer de Ruiter und der alte und neue DM Schwerdtner im nächsten Jahr in der U21 starten, steht Vitz in den Startlöchern für den Bundeskader und dem Angriff im nächsten Jahr auf den DM Titel.

In der U15 starteten vom SC Budokan Bocholt Thalia Nascimento Steinkamp -48kg, Laura Hegemann -52kg und Eliza Dogani -63kg. Als erstes mußte Thalia Nascimento Steinkamp -48kg auf die Matte. Auch sie hatte auf der Waage am Vortag 300 Gramm Übergewicht und wurde -48kg hochgestuft. In dieser Gewichtsklasse waren von 16 möglichen Plätzen 15 besetzt. Den ersten Kampf gewann  Nascimento Steinkamp durch ihren Kampfwillen mit17:5 Punkten gegen Weigl (TuS Aurich Ost). Die nächsten 2Kämpfe gingen dann aber verloren und sie belegte damit  einen  9.Platz. Auch für Hegemann und Dogani war diese erste DM noch zu früh. Es fehlte an Kampferfahrung und an technischem Können auf diesem  Niveau. Darum  sind der  5. Platz für Laura Hegemann und ein 7.Platz für Eliza Dogani ein erster Erfolg auf dieser Deutschen Ju-Jutsu Schülermeisterschaft. 

Vor der großen Sommerpause steht für die Ju-Jutsuka vom SC Budokan Bocholt noch die Deutsche Einzelmeisterschaft im DJJV am 24./25.06. 2017  in Limburg für die U21 und Damen / Herren aus, sowie der DanRho Cup 2017 am 01.07.2017 in Gelsenkirchen.