Berichte 2017  

25. Intern. Budo-Camp 2016 in Holland.

vom 28.07.2017:

25. Intern. Budo-Camp 2016 in Holland. 

Bocholt / Heino (Holland)

Zum  25. internationalen Kampfsport-Camp für Kids und Jugendliche im niederländischen Heino waren 7 Jugendliche, 2 Trainern und eine Betreuerin vom SC Budokan Bocholt  für eine Woche angereist. Sechs Tage Action, Spiel, Spaß und jede Menge Budo machen dieses Camp seit Jahren einzigartig.                                          In regelmäßigen Abständen seit 2000 organisiert und veranstaltet  Olaf van Ellen internationale Kampfsport-Camps für Kinder und Erwachsene in Deutschland, Holland, Malta, Dubai, Thailand, Sri Lanka und China, die eine Mischung aus Kampfsport und Urlaub bieten.                                                                                         In einer waldreichen Umgebung liegt das größte und schönste Feriencamp der Niederlande. Im Sommercamp Heino gibt es alles, was das Herz begehrt. Der Nachmittag brachte für alle Teilnehmer ein abwechslungsreiches  Programm im überdachten Schwimmbad, Badesee mit Strand, Lagerfeuerstelle mit Grillplatz, Minigolfanlage, Streichelzoo, Hochseilgarten, Kletterwand, Schiffsbar, Kino und Disco mit Lichtshow haben täglich geöffnet. Hierbei  war der der Streichelzoo für viele ein einmaliges Erlebnis, hier konnten sie die Tiere füttern und den Tieren so nahe kommen um sie auch zu streicheln.                                                                              Nach der offiziellen Eröffnung in der 3 fach Sporthalle und Vorstellung der Budo Trainer am Sonntagnachmittag folgte das tägliche Budoprogramm mit den international renommierte Meister und Großmeistern in Disziplinen wie z.B.: Aikido, Atemi Combat System, Chanbara, Judo, Ju-Jutsu, Karate, Kickboxen, Taekwondo, Real Arnis und Tai Chi. In der Woche zeigten vom SC Budokan Bocholt Jürgen Hatzky (Judo) und Richard Heynck (Real Arnis & Tai Chi) mit Anfänger, Fortgeschrittenen und auch Teilnehmer ohne jegliche Kampfsporterfahrung gestaffelt nach Alterslassen ein Teil ihres Könnens. Auf fünf Matten wurde am Vormittag in drei Einheiten mit den Gruppen Pandas – Anfänger, Tigers – bis 10 Jahre, Shaolin 11-12 Jahre, Ninjas 13-18 Jahre und die Samurais ab 19 Jahre trainiert. So gab es für die 75 Teilnehmer die Möglichkeit in verschiedenen Kampfsport Stilrichtungen einmal reinzuschnuppern und den eigenen Horizont zu erweitern.                                        Ein besonderes Highlight in der Woche war der legendäre Tagesausflug in den Freizeitpark Slagharen mit verschiedenen Attraktionen, wie z.B. Achterbahn, Freefalltower, 3D Kino, Kettenkarussel, Wasserrutschen und mehr. In kleinen Gruppen wurden so viele  Attraktionen wie möglich ausprobiert und bestaunt.           Am Freitagabend wurden zum zweiten Mal das Budo-Camp, im Heino Kino, offiziell beendet. Hier wurden vom Ausrichter Olaf van Ellen zuerst die Trainer mit einem Präsent und einer Erinnerungsurkunde von dem 25. Intern. Budo-Camp 2017 verabschiedet. Danach bekamen alle Teilnehmer ihre Erinnerungsurkunde von Olaf und er bedankte sich anschließend noch einmal bei allen Trainern für das gelungene Cup. Zum Schluß wurde das nächste  Intern. Budo-Camp 2018 in Holland vom 22.07.- 28.07.2018 für die Jugend angekündigt. Vom SC Budokan Bocholt haben sich die Teilnehmer diesen Termin schon vorgemerkt. Unsere Budokas auf dem Bild von links Trainer Richard Heynck, Tom Doering, Yannick Heynck, Betreuerin Brigitte Heynck, Henrick Angeli, Marec Knaack, Acki Bubolz, Thorben und Aaron Giesing mit Trainer Jürgen Hatzky.   

 

Das nächste Highlight  für 8 Budosportler unter der Leitung von Jürgen Hatzky vom SC Budokan Bocholt ist das 26. Int. Budo-Camp 2017 vom 29.09. – 15.10.2017 in Sri Lanka im Beachresort Turyaa Kalutara. Neben dem Budo-Camp wird den Teilnehmern ein Halbtagesausflug zur Schildkötenfarm, Bootstour durch die Mangroven und ein Besuch der buddhistischen Tempelanlage Kande Vihara geboten. Ein weiterer Höhepunkt wird eine 2tägige Rundreise zu den Sehenswürdigkeiten von Sri Lanka wie z.B. das Elefantenwaisenhaus in „Pinnawela“, Zahntempel von Kandy, Felsenpalast „Sigiriya“ mit den weltberühmten „Freskenmalereien“ der Wolkenmädchen, Höhlentempelanlage „Dambulla“, Ayurveda-Dorf und Teeplantage mit Übernachtung in Sigiriya sein. Vor der Rückreise gibt es noch einen Tagesausflug nach Colombo zum „Angampora-Workshop“ mit Show der „geheimen Kampfkunst Sri Lankas“. Jürgen Hatzky ist als Instruktor aus Europa für Judo / Ju-Jutsu auf dem 26. Intern. Budo-Camp in Sri Lanka 2017 eingesetzt und erhielt zusätzlich vom Präsidenten Gayan Priyantha des  Sri Lanka Judo Association eine Einladung nochmal ein Gasttraining, wie schon 2002 und 2004, zu geben.